Entstehung der Yogamet-Heilung

Das Kunstwerk der Yogamet-Heilung reifte über drei Jahrzehnte lang. René Lostuzzo, der Gründer, entwickelte diese einzigartige Heilmethode aus der Erfahrung, die er in sehr vielen Heilbehandlungen und Beratungsgesprächen in seiner Praxis erlangt hat. Er trainierte jahrelang seine emotionalen und mentalen Wahrnehmungsfähigkeiten und die verschiedenen heilenden Wirkungskräfte.

Steigerung der effizientesten Heilweisen

René Lostuzzo untersuchte sämtliche Therapien und Heilmethoden der Vergangenheit sowie der Gegenwart aus der ganzen Welt auf ihren Wirkungsgrad bei Menschen und Tieren. Spezielles Augenmerk richtete er auf die Effizienz und Nachhaltigkeit der einzelnen Therapieformen. Auf diese Weise gelang es ihm, die stärksten und effizientesten Wirkungskräfte für Körper, Geist und Sinne in das revolutionäre Kunstwerk der Yogamet-Heilung einzubinden.

Bewährtes verstärken und einbinden

Darunter befinden sich klassische Therapieformen wie Homöopathie, Bachblüten-Therapie, Traditionelle Chinesische Medizin mit Akupunktur sowie Ayurveda aus Indien und viele mehr. Die Philosophien und die Funktionsweise der einzelnen Therapieformen wurden sorgfältig und genau analysiert und ganzheitlich zusammengeführt. Mithilfe empathischer Wirkungskräfte und unter Berücksichtigung von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen konnten die Leistungen der ursprünglichen Therapieformen enorm gesteigert werden.

Schonende Behandlung ohne Nebenwirkungen

Das umfassende Heilkunstwerk der Yogamet-Heilung nimmt keine körperlichen Manipulationen vor und auf die Verabreichung von Substanzen oder das Anbringen von Nadelstichen wird verzichtet. Verschlimmerungen können deshalb vermieden werden und negative Nebenwirkungen oder Verlagerungen der Beschwerden bleiben vollständig aus. Erleben Sie es selbst und rufen Sie an unter 079 416 72 20.

Eine erste Sitzung dauert 50 Minuten und kostet Fr. 200.-. Sie erhalten dazu gratis einen geladenen Quantenstein im Wert von Fr. 50.-. Jede weitere Sitzung kostet Fr. 180.-. Eine Fernbehandlung beträgt Fr. 180.-.